Bist Du eine Kaffeekanne? Kennenlernen in Teams mal etwas anders…

Neulich war ich auf einem einwöchigem Workshop mit mir völlig fremden Menschen.

Nachdem wir ankamen, wurden wir direkt in Gruppen eingeteilt. Dann ging es los mit intensivem  Arbeiten.

Leider hatte man vergessen, eine Vorstellungsrunde zu machen oder ein Kennenlern-Spiel (ich weiß, viele finden diese Spiele nicht besonders angenehm - vor allem wenn Sie mit Ballwerfen zu tun haben). Dies hat dazu geführt, dass wir uns am Ende der Woche immer wieder nach dem Namen fragen mussten, weil jeder nur sein 4-er Team kannte.

Leider sind es oft diese Kleinigkeiten, die es ausmachen ob ein Workshop von Anfang an "floppt oder toppt".

 

Nach dem Workshop fragte ich meine Tochter (4): "Was würdest Du für Fragen stellen, wenn  Du jemanden kennenlernen möchtest?"

Sagt sie:

  1. Wie heißt Du?
  2. Wie sieht Dein Po aus?
  3. Bist Du eine Kaffeekanne?
  4. Hast Du eine Trinkflasche?

So, so. Das sind also die wichtigen Dinge die Kinder diesen Alters interessieren. Obwohl ich mir es unglaublich witzig vorstelle, diese Fragen mal in einem Workshop an 10 Bankangestellte  -  zum Zwecke des Kennenlernens - zu stellen. Was dabei wohl raus käme?

 

Für die, die einen Teamworkshop leiten sollen aber kein Trainer, Coach oder Moderator sind, kommen  hier 2 nette Beispiele, um das Kennenlernen anders zu gestalten.

 

Eine kreative Methode:

Ihre Teilnehmer sollen sich nacheinander dem Team vorstellen.

Dies sollen sie mit Hilfe von Farben, Zahlen oder Musik erläutern.

Sie können sich das nicht vorstellen? Hier ein Beispiel für das Thema "Farben".

 

Eine Teilnehmerin stellt sich folgendermaßen vor:

  • Meine grün-braunen Augen habe ich einem meiner Kinder vererbt.
  • Wir wohnen ein einem lachsfarbenen Haus.
  • Auf meinem Balkon wachsen gelbe Paprika und violette Auberginen.
  • In meinem Büro stehen grüne Palmen. Wenn keiner meiner Studenten gießt, wechseln sie die Farbe in braun…
  • Nirgends habe ich ein türkisgrüneres Wasser gesehen als in einem See des Torres del Paine (Park in Süd Chile), durch den ich dieses Jahr gewandert bin.

Ein anderer Teilnehmer könnte dies sagen:

  • Am liebsten fahre ich mit meinem Messerschmidt (Oldtimer) durch den Taunus.
  • Wenn ich mich mit Freunden treffe, grillen wir gerne ein zartes rosa Steak.
  • Den Rest Fleisch bekommt unsere schwarze Katze.
  • Dazu trinken wir einen trockenen Rotwein und sprechen über die SAP Projekte die grade im Büro laufen.
  • Blau ist die Farbe meines Firmenlogos (Firma XY..) und dies steht für eine IT Beratung.

 

Was Sie durch eine Vorstellungsrunde dieser Art erfahren?

Sie haben Bilder der Person mit einer Tätigkeit verbunden, Sie kennen eine persönliche Geschichte und Sie können sich besser an Namen in Kombination mit deren Geschichte erinnern. Sie haben erste Anknüpfungspunkte für ein Gespräch.

Die Übung ist sehr kreativ - daher nicht für jede Gruppe gedacht.

 

 

Eine aktive Beobachtungsmethode:

Stellen Sie sich vor, Sie warten in einem Restaurant auf Ihre Verabredung und schauen sich die Nachbarn genau an und überlegen, was die Person wohl macht, wie sie lebt und was Sie wohl gleich zu Essen bestellt.

 

Bilden Sie Gruppen a 2 Personen. Jeder darf den anderen ganz unverschämt 3 Minuten anschauen und einfach aufschreiben, was er oder sie sieht und über diese Person denkt.

Schritt 1:

  • Erfinden Sie einfach die Antworten auf alle Fragen die Sie so hätten.
  • Schauen Sie sich ihr Gegenüber dabei sehr genau an: ist das ein Genießer, ein strukturierter Mensch? Was  sehen Sie?
  • Trinkt er oder sie  Kaffee oder Tee?
  • Katze oder Hund oder kein Tier?
  • Sport treibend? Arbeitstier? Genießt gerne..? Was Ihnen grade ich den Sinn kommt.
  • Schreiben Sie alles auf!

Schritt 2:

Anschließend präsentiert jeder seinen "Partner oder Partnerin" in einer Runde.

Dann löst die Person, die von Ihnen Vorgestellt wurde das Rätsel auf und gibt preis, was davon der Realität entsprach.

Unfassbar: Meistens liegen die Beobachter sehr richtig mit Ihren Vermutungen!

 

 

Viel Spaß dabei - Und wenn Sie für Ihre Gruppe mal einen anderen Teamworkshop erleben möchten, kommen Sie zu Läuft!

 

Susanne de Jesus Oliveira

Systemischer Coach

 

www.laeuft-global.de

www.yellow-olivetree.jimdo.com

--------------------------------------------

Photo by Clem Onojeghuo on Unsplash

 

 

Aus <https://unsplash.com/search/photos/coffee-can?photo=B6jl24Z2te0

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0